Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Zeltlager

Zeltlager 2019 der DLRG Emmelshausen

Veröffentlicht: Dienstag, 24.09.2019
Autor:

Dieses Jahr zelteten wir erstmals an der Grillhütte in Horn

Das diesjährige Zeltlager der DLRG Emmelshausen e.V. fand wie gewohnt in der 5. Ferienwoche statt. Dieses Jahr zelteten wir mit einem fast ausgebuchten Lager erstmals an der Grillhütte in Horn und erlebten vom 27.07. bis zum 04.08.2019 eine abwechslungsreiche Woche.

Die Lagerleitung wurde von Moritz Adams, zusammen mit Bella Kaster und Karla Karbach übernommen. Ihnen zur Seite stand ein eingespieltes Betreuerteam.

Nachdem das Betreuerteam mit einigen fleißigen Helfern das Lager am Freitag aufgebaut hat, kamen samstags mittags die übrigen Teilnehmer nach Horn. Vor dem Einrichten der Zelte erfolgte am Lagerfeuer eine kurze Begrüßungs- und Vorstellungsrunde. Am späten Nachmittag ging es dann in den Wald, um Holz für das allabendliche Lagerfeuer zu machen und einen Banner für das Lager auszusuchen. Nach dem gemeinsamen Essen wurde wie jeden Abend am Lagerfeuer zusammen gesungen und einige Spiele gespielt.

Der Sonntag war geprägt von einer Kreativaufgabe, die sich die Betreuer für die Teilnehmer ausgedacht haben. Jedes Zelt musste einen Betreuer mit Materialien aus dem Wald in Lebensgröße nachbauen und das gemeinsame Werk abends am Lagerfeuer präsentieren.

Montags und dienstags waren die Austragungstage der diesjährigen Lagerolympiade. Insgesamt fünf Teams traten gegeneinander und gegen das Betreuerteam in vielen unterschiedlichen Spielen an. Neben Geschicklichkeit waren hier auch Schnelligkeit und kluge Lösungsideen von allen Teilnehmern gefragt. Ein Comeback bei der diesjährigen Olympiade feierte das Spiel Tampon-Flaschen Lauf, bei dem eine Wasserflasche nur mit Hilfe eines Tampons möglichst schnell eine bestimmte Strecke getragen werden muss. Auch bekannte Spiele aus den letzten Jahren wie Rage-Cage oder Kastenlauf waren dieses Jahr bei der Olympiade wieder dabei.

Am Montagnachmittag wurde schließlich zusammen der Bannermast aufgestellt und abends am Lagerfeuer unsere Fahne feierlich gehisst. Ab jetzt war auch nachts jederzeit mit Bannerklauern zu rechnen. Bereits Montagnachts wurden wir von einigen Besuchern überrascht, welche trotz sehr viel Mühe unsere Flagge auch an den folgenden Tagen nicht erbeuten konnten.

Nach den anstrengenden zwei Tagen Lagerolympiade war mittwochs etwas Ruhe angesagt. Jeder konnte tagsüber ein paar Karten oder Murmeln spielen oder einfach in der Sonne etwas entspannen. Abends durfte dann jedes Zelt am Lagerfeuer eine Lovestory vortragen, die bei den Schauspielern und den Zuschauern für sehr viel Spaß sorgte.

Mit der Schnitzeljagd neigt sich traditionell das Lager langsam dem Ende zu. Den ganzen Donnerstag ging es in fünf verschiedenen Gruppen auf eine Strecke rund um Horn und die umliegenden Dörfer, bei der viele Fragen und einige kleine Aufgaben unterwegs bewältigt werden mussten.

Freitagsmorgens hatten alle Schnitzeljagdgruppen noch Gelegenheit die restlichen Fragen zu beantworten, bevor diese am Nachmittag von den Betreuern ausgewertet wurden. Abends am Lagerfeuer wurden die Platzierungen der Schnitzeljagd verkündet. Für die unterschiedlichen Plätze wartete am nächsten Morgen beim Frühstück eine Überraschung auf die Gruppen.

Am vorletzten Tag im Lager konnten alle Teilnehmer nochmals entspannen, in der Sonne liegen oder ein paar Spiele spielen. Für die Betreuer begann schon mittags die Vorbereitung für das Abendessen. Über einem Feuer wurde über mehrere Stunden hinweg der Spießbraten, welchen es abends zusammen mit Baguette und Krautsalat zu essen gab, gegrillt. Zudem gab es dieses Jahr zum ersten Mal Pulled Pork.

Der Abreisetrag beginnt wie jedes Jahr sehr früh. Um 7 Uhr stehen alle auf, denn alle Zelte mussten abgebaut und das gesamte Material nach Emmelshausen ans Schwimmbad transportiert werden. Dank vieler Helfer war das Abbauen und Säubern der Planen am Schwimmbad schnell erledigt.

Wir bedanken uns bei den Lagerleitern Moritz, Bella und Karla und bei allen Betreuern für die tolle Vorbereitung und Durchführung des Lagers sowie bei allen Sponsoren und Eltern, welche uns mit Transportmitteln und Material unterstützten.

Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr. Wohin es dann gehen wird steht noch nicht abschließend fest….Also, lasst euch überraschen!

 

Noch mehr Bilder findet ihr in der Bildergallerie.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing