DLRG Zeltlager 2018

Das diesjährige Zeltlager der DLRG OG Emmelshausen e.V. fand in der 5. Ferienwoche statt. Dieses Jahr erstmalig in der Grillhütte in Kappel. Von Freitag 20.7. bis Sonntag 29.7. erlebten 29 Teilnehmer und Betreuer eine schöne Urlaubswoche. Die Lagerleitung wurde von Moritz Adams, Karla Karbach und Isabel Kaster übernommen. Zusätzlich stand ein Betreuerteam aus insgesamt 11 Personen zur Verfügung.

Am ersten Nachmittag trafen sich nach der Anreise alle Teilnehmer und Betreuer zusammen am Lagerfeuer zu einer kleinen Begrüßungs- und Vorstellungsrunde. Anschließend konnten sich alle in ihren Zelten einrichten. Am späten Nachmittag ging es in den Wald um Holz für das allabendliche Lagerfeuer zu machen und einen Banner auszusuchen. Nach dem Essen wurde am Lagerfeuer gemeinsam gesungen und einige Spiele gespielt.

Am Sonntagmorgen wurde gemeinsam der Bannermast gestellt. Abends vor dem Lagerfeuer wurde die DLRG-Flagge gehisst. Da wir am Vortag beim Holz machen durch einen kleinen Regenschauer gestört wurden, stand auch am Sonntag Holz machen auf dem Plan. Nach dem Mittagessen konnten alle Teilnehmer je nach Wunsch einen Jutebeutel oder eine Kappe bemalen, was zu vielen schönen Souvenirs aus dem Zeltlager führte.

Montag und Dienstag waren die Austragungstage der diesjährigen Lagerolympiade. Insgesamt 5 Teams konnten gegeneinander und gegen das Betreuerteam in vielen unterschiedlichen Spielen antreten. Premiere bei der diesjährigen Olympiade feierten Spiele wie Rage Cage oder Klebeband klauen, aber auch schon jahrelang bewehrte Spiele wie Schreidiktat oder Riesen Tick-Tack-Toe durften nicht fehlen. Aufgrund des sehr heißen Wetters gab es jeden Tag auch ein paar Wasserspiele, welche in einer großen Wasserschlacht endeten. Am Dienstagabend wurden am Lagerfeuer die Platzierungen der einzelnen Teams verkündet und der Sieger bekannt gegeben.

Nach den anstrengenden Tagen der Lagerolympiade war mittwochs etwas Ruhe angesagt. Jeder konnte tagsüber Karten oder auch mal Ball oder Murmeln spielen oder einfach in der Sonne etwas entspannen. Abends durfte jedes Zelt dem Banner eine Lovestory vortragen, die bei den Schauspielern und den Zuschauern für sehr viel Spaß sorgte.

Donnerstag ging es schon sehr früh aus dem Bett, denn an diesem Tag stand die Schnitzeljagd auf dem Programm. Bei heißem Wetter ging es bis zur Mittagsstation an den umliegenden Dörfern vorbei und anschließend durch den Wald in Richtung Reckershausen. Hier wartete am Naturschwimmbad eine kleine Erfrischung auf alle. Am Nachmittag trafen alle Gruppen erschöpft, aber glücklich im Lager ein und freuten sich auf eine Abkühlung.

Am nächsten Tag hatten die Gruppen bis zum Mittagessen Gelegenheit die restlichen Fragen der Schnitzeljagd zu beantworten. Diese wurden nachmittags durch die Betreuer ausgewertet und abends die Highlights am Lagerfeuer vorgestellt.

Am vorletzten Tag im Lager begannen schon mittags die Vorbereitungen für das Abendessen. Über einem Feuer wurde, über mehrere Stunden hinweg der Spießbraten zubereitet, welchen es abends mit Krautsalat und Baguette zum Essen gab.

Der Abreisetrag begann Jahr sehr früh. Um 7 Uhr mussten alle aufstehen, denn alle Zelte mussten abgebaut und das gesamte Material nach Emmelshausen transportiert werden. Dank vieler Helfer war das Abbauen und Säubern der Planen am Schwimmbad schnell erledigt.

Wir bedanken uns bei allen Betreuern für die tolle Vorbereitung und Durchführung des Lagers sowie bei allen Sponsoren, Vereinsmitgliedern und Eltern, welche uns mit Transportmitteln und Material unterstützten.

Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr. Wohin es dann gehen wird steht noch nicht fest. Also lasst euch überraschen!