DLRG Zeltlager 2017 in Leideneck

Das alljährliche Zeltlager der DLRG Emmelshausen fand dieses Jahr wie gewohnt in der 5. Sommerferienwoche statt. Von Freitag 28.07 bis Sonntag 6.8. erlebten 28 Teilnehmer und Betreuer eine Woche lang viel Spaß in der Grillhütte in Leideneck. Insgesamt standen dem Lagerleiterteam um Moritz Adams und Isabel Kaster weitere 10 Betreuer zur Seite.

Am ersten Nachmittag konnten sich, nach einer Begrüßungs- und Vorstellungsrunde, die Teilnehmer in ihren Zelten einrichten. Anschließend ging es in den Wald um Holz für das allabendliche Lagerfeuer zu machen und einen Banner auszusuchen. Wie jeden Abend saßen alle Teilnehmer und Betreuer gemeinsam am Lagerfeuer und es wurden viele schöne Lieder gesungen.

Am Sonntagmorgen wurde mit dem gesamten Lager der Bannermast gestellt und abends feierlich unsere DLRG-Flagge gehisst, welche trotz einiger Bannerklauversuche bis zum letzten Tag hängen blieb. Den gesamten Tag über wurden von den Teilnehmern und Betreuen bei einer Kreativaufgabe aus Milchkartons individuelle Handyhüllen gebastelt.

Die kommenden beiden Tage standen ganz im Zeichen der Lagerolympiade. Insgesamt fünf Gruppen traten gegeneinander und gegen das Betreuerteam an. Neben Spaghetti-Dosenlauf, Papierfliegerweitwurf und Riesen-Tick-Tack-Toe stand auch das traditionelle Mehlblasen auf dem Programm. Am Dienstagabend wurden am Lagerfeuer schließlich die Platzierungen der Gruppen feierlich verkündet.

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden wir von einem Gewitter mit heftigem Regen überrascht. In einer Nachtschicht mussten die Betreuer Gräben ziehen, damit das Wasser abfließen konnte und die Zelte auf ihre Standfestigkeit überprüfen. Die durchnässten Schlafsäcke und Klamotten konnten am Tag getrocknet oder ausgetauscht werden. Am Mittwochabend stand ein Highlight des Zeltlagers an: die Disco-Night in der Grillhütte mit selbstgemachten alkoholfreien Cocktails. Hier hatten alle Teilnehmer und Betreuer sehr viel Spaß beim gemeinsamen Tanzen.

Ein weiteres tägliches Highlight war das stets frisch zubereitete Abendessen. Das Küchenteam brachte neben traditionellen Zeltlagergerichten wie Hamburger und Geschnetzeltem in diesem Jahr auch ein Curry auf den Tisch.

Donnerstags konnten die Teilnehmer den Vormittag für Kartenspiele, Murmeln und  einem Sonnenbad nutzen. Nachmittags gab es eine Zeltaufgabe, welche abends vor dem Lagerfeuer vorgeführt wurde. Das Thema „Lovestory“ wurde passend zum diesjährigen Zeltlager interpretiert.

Mit der Schnitzeljagd neigt sich das Lager traditionellerweise dem Ende zu. Am Freitag war es soweit. Die fünf Schnitzeljagdgruppen starteten ab 9 Uhr auf die ca. 20 km lange Strecke rund um Leideneck. Bei super Wetter hatten alle Gruppen ihren Spaß auf der Strecke.

Freitagsnachts versuchten noch einmal ca. 10 Bannerklauer unseren Banner zu entwenden. Durch die aufmerksame Nachtwache und die Hilfe aller Teilnehmer wurde dieser Versuch zum Glück vereitelt und nach kurzer Aufregung konnten alle wieder beruhigt schlafen gehen.

Samstagmorgen hatten alle Schnitzeljagdgruppen bis zum Mittagessen Zeit die restlichen Fragen der Schnitzeljagd zu beantworten. Diese wurden am Nachmittag von den Betreuern ausgewertet. Gegen Mittag begannen bereits die Vorbereitungen für das Abendessen. Es wurde ein großes Feuer gemacht, mit dem über den ganzen Nachmittag der Spießbraten gegart wurde. Dieser wurde abends zusammen mit Krautsalat und Baguette restlos aufgegessen.

Am Abreisetag musste das Lager abgebaut und das gesamte Material in Anhängern zum Schwimmbad nach Emmelshausen gebracht werden. Dank vieler helfender Hände war das Abbauen und das Reinigen der Planen am Schwimmbad schnell erledigt.

Wir bedanken uns beim Lagerleiterteam und allen Betreuern für die tolle Vorbereitung und Durchführung des Lagers sowie bei allen Sponsoren und Eltern welche uns mit Transportmitteln und Material unterstützten.

Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr. Wohin es dann gehen wird steht noch nicht abschließend fest. Also lasst euch überraschen!